Willkommen > Über uns

Der Schützenverband Hamburg und Umgegend ist der Fachverband für den Schießsport in Hamburg und Mitglied im Deutschen Schützenbund (DSB). Insgesamt 1,5 Millionen Mitglieder hat der DSB bundesweit und ist damit der viertgrößte Spitzensportverband in Deutschland. Neben dem Sport sind Tradition und das Brauchtum die gleichberechtigten tragenden Säule des Schützenverbandes Hamburg und Umgegend.
 
Die wichtigsten Aufgabengebiete des Schützenverbandes Hamburg finden sich in:
 
-    der Nachwuchswerbung
-    der Jugendarbeit und Talentförderung
-    der Kaderarbeit aller Altersklassen
-    der Austragung der Landesmeisterschaften nach den Regeln des DSB
-    der Pflege des Brauchtums und der Tradition des Schützenwesens 
-    der Aus- und Fortbildung von Jugendleitern, Fachschießsportleitern und Trainern

Das Einzugsgebiet des Landesverbandes mit seinen vier Schützenkreisen – Hamburg, Sachsenwald, Harburg – Stadt und Nordheide & Elbmarsch – reicht vom schleswig-holsteinischen Randgebiet Hamburgs bis in den Landkreis Harburg hinein. Dem Schützenverband Hamburg und Umgegend gehören 146 Schützenvereine und -gemeinschaften, sowie Betriebssportgruppen an. 
Olympische wie nichtolympische Sportschützen der unterschiedlichsten Disziplinen finden im Landesverband Hamburg Förderung und Unterstützung: Von Gewehr, Pistole, Wurfscheibe und Bogen über Feldbogen, Vorderlader, Laufende Scheibe und Armbrust bis hin zu Sommerbiathlon und Bogenbiathlon. 

Die Sportschützen des Schützenverbandes werden nicht nur in den unterschiedlichen Kadern  unterstützt, sondern auch durch die vielfältigen Aktivitäten, wie die Ausrichtung der Landesmeisterschaften. Die Teilnahme an den Landesmeisterschaften ist Voraussetzung für die Entsendung zu den Deutschen Meisterschaften und anderen Wettkämpfen auf nationaler und internationaler Ebene.  

Der Schützenverband Hamburg und Umgegend e.V. unterhält ein umfangreiches Ausbildungsprogramm für Schießsportleiter, Kampfrichter, Jugendleiter und für Lizenztrainer. Viele Übungsleiter und Trainer arbeiten nach ihrer Ausbildung ehrenamtlich in ihren Heimatvereinen und sind im wahrsten Sinne des Wortes die unbezahlbare Basis für die Arbeit im Kinder- und Jugendbereich. 
Das  Brauchtum und die Schützentradition mit all ihren positiven Werten werden in den Vereinen und Gilden auf den Schützen- und Volksfesten lebendig nach außen repräsentiert und Jahr für   Jahr feiern auch unzählige große und kleine Nicht-Vereinsmitgliedern gerne mit den Schützen gemeinsam. In vielen Schützenvereinen ist es inzwischen sogar zur liebgewonnen Tradition geworden, einen so genannten „Bürgerkönig“ auszuschießen und damit das Schützenwesen auch den Nicht- Vereinsmitgliedern unkompliziert und ohne Verpflichtung nahe zu bringen. 


Sie haben Fragen zum Thema Schießsport, zum Schützenwesen oder unserer Kinder- und Jugendarbeit oder suchen Sie einen Schützenverein in Ihrer Nähe?  Der Schützenverband Hamburg hilft Ihnen gerne weiter