Hilfsfond zur Unterstützung der betroffenen Vereine des Hochwassers

Liebe Vereine im Schützenverband Hamburg,

liebe Vorstände und Vereinsvorsitzende,

 

der Deutsche olympische Sportbund hat einen Hilfsfond für die Sportstätten in den betroffenen Hochwasserregionen eingerichtet. In diesen hat der Deutsche Schützenbund e. V. bereits 10.000,00 € eingezahlt. Dies ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Auch der Schützenverband Hamburg möchte hier gerne tätig werden. Wir aber wollen direkt zwei Schützenhäuser an der Mulde unterstützen. Viele von Ihnen sind nach 2002 bereits zum zweiten Mal betroffen. Viele sind noch immer dabei, Schlamm und Treibgut

aus ihren Sportstätten zu entsorgen. 

Nach Rücksprache mit dem Sächsischen Schützenbund haben wir uns für zwei Vereine entschieden:

- Nerchauer Schützenverein v. 1882 e. V. (www.nerchauer-schuetzen.de)

- Schützenverein Roßwein e. V. ( www.schuetzenverein-rosswein.de)

 

Wir möchten Euch um Eure freiwillige Unterstützung bitten, hier eine Spende auf das Konto des Schützenverbandes Hamburg und Umgegend bis zum 15.08.2013 zu leisten (Hamburger Sparkasse 20050550, Konto-Nr. 1087212278 ) Die vier Schützenkreise und der Landesverband beteiligen sich ebenfalls. Wir werden die Spenden an diese beiden Vereine weiterleiten und Euch von dem Ergebnis berichten und über das Spendenaufkommen auf dem Laufenden halten. Im Namen der vier Schützenkreise, Hamburg, Harburg, Nordheide und Elbmarsch und Sachsenwald, die mit uns gemeinsam diesen Aufruf unterstützen, bedanken wir uns bei Euch.

 

Lars Bathke Astrid Külper

 

 

 
 




Veröffentlicht am
12:58:00 05.08.2013