Landeskönigsball 2014

Der Schützenverband Hamburg hat neue Landeskönige

Über 1300 Ballteilnehmer konnte Vizepräsident Dr. Eckard Mißfeld in Vertretung des erkrankten Präsidenten Lars Bathke beim diesjährigen Landeskönigsball im Congress Center Hamburg begrüßen.
Neben ca. 100 Majestäten waren auch der Präsident des Deutschen Schützenbundes Hans Helmut Fischer, sowie die Vizepräsidenten Jonny Otten, gleichzeitig Präsident des Nordwestdeutschen Schützenbundes und Hans- Heinrich von Schoenfels Präsident des Hessischen Schützenbundes, sowie der Präsident des Niedersächsischen Schützenbundes Axel Rott der Einladung nach Hamburg gefolgt. Aber auch die Landesverbände Hessen, Sachsen-Anhalt, Bayern, Westfalen, Niedersachsen, Nord-West und Berlin/Brandenburg hatten Vertreter geschickt und nutzten diesen Ball, um sich schon vorab einmal zu informieren, was sie beim Deutschen Schützentag im Mai 2015 in Hamburg erwartet.

Bereits im Foyer wurden die Gäste mit Musik des Orchesters des Ausbildungszentrums Kampen empfangen, das dann auch den Einmarsch der Majestäten unter Führung von Vizepräsident Heinz- Heinrich Thömen begleitete  und sich nach dem Absingen der Nationalhymne verabschiedete. Nachdem den scheidenden Landesmajestäten Monika Senf vom SV Hausbruch und André Josko vom SV Scheideholz ihre Königsinsignien nicht ohne ein großes Dankeschön abgenommen worden waren, kam der große Moment der Proklamation der neuen Landeskönige. Die designierte Damenleiterin Irmgard Lenge bat die drei Erstplatzierten auf die Bühne und unter großem Jubel des Meiendorfer Schützenvereins wurde Sabine Peters von der Schützengilde von Meiendorf  zur neuen Landeskönigin proklamiert. Danach folgte der Sportleiter Kurt Narten, der ebenfalls die drei Erstplatzierten auf die Bühne bat und  mit launigen Worten einem vermeintlich schon vorbereiteten Schützen erklärte, dass es für ihn dann doch nicht gereicht hat. Zum neuen Landeskönig wurde dann sehr zur Freude seiner Vereinskameraden Thorsten Vollmers vom SV Nenndorf proklamiert. Die beiden Vizepräsidenten übereichten die Insignien sowie jeweils die gerahmte Scheibe mit dem Königsschuss der Schützen.



Zum Abschluss des Festaktes folgte dann die Überreichung der Erinnerungsmedaillen an die anwesenden Könige und für die begleitenden Damen ein kleines süßes Geschenk. Nach kurzem Umbau der Bühne wurde der Ball mit dem Ehrentanz der neuen Landesmajestäten eröffnet, zu dem schnell auch die alten Landesmajestäten einstiegen, gefolgt von allen anwesenden Königen. Die Band „Celebration“  im Saal 3 und die Band „Fifty-Fifty“ in Saal 4 sorgten dann mit flotter Musik dafür, dass die Tanzflächen immer gut gefüllt waren. Allerdings zog auch die aufgebaute Disco im Foyer schon bald die Besucher an, denn sowohl die Bierbar, als auch die Cocktailbar waren hier in greifbarer Nähe, was dann viele auch ausnutzten, um die Tanzpausen zu überbrücken. Auch die anwesenden Ehrengäste gingen mit einem guten Gefühl nach Hause und die Vorfreude auf den Bundesschützenball  am 02. Mai 2015 war ihnen anzumerken.
Es war rundum ein gelungenes Fest.



Veröffentlicht am
15:36:00 08.01.2015