News > Deutsche Meisterschaften im Bogenschießen im Freien

Deutsche Meisterschaften im Bogenschießen im Freien

Am Wochenende vom 26. bis 28. August 2016 trafen sich Deutschlands beste Bogenschützen in München, um in den verschiedensten Klassen die Sieger auszuschießen.

Unser Verein, der Bahrenfelder Turnverein, freute sich seinen besten Blankschützen, David Lüdemann, in den Süden entsenden zu können. Mit gemischten Gefühlen machte er sich auf den Weg - das Ziel vorab nicht zu bescheiden, aber auch nicht zu hoch gesteckt: "Unter die Top Ten zu kommen bei der ersten Teilnahme, das wäre schon was!"

Die Klasse der Blankschützen, also die minimalistische Klasse, die ohne Zielhilfen oder Stabilisatoren schießt, war zum ersten Mal bei einer Deutschen Meisterschaft im Freien zugelassen und startete am Samstag. Zeitgleich fand auch der Wettbewerb der Recurveschützen statt, bei denen  Deutschlands Olympia-Teilnehmer Lisa Unruh und Florian Floto mitschossen, die nach dem Wettkampf für eine Autogrammstunde zur Verfügung standen.
 
Zum Ablauf des Wettkampfes: Die Schützen schießen in zwei Runden à 36 Wertungspfeilen, wobei jede Runde nochmal unterteilt ist in sechs Passen à sechs Pfeilen.

Zu Beginn der ersten Runde lag der Platz zumindest teilweise im Schatten, was sich als Segen erwies, denn es sollte an diesem Tag sehr heiß und sonnig werden in München...

Das Zwischenergebnis der ersten Runde verhieß Vielversprechendes: David auf Platz 4, nur einen Punkt hinter dem Drittplatzierten. Ein Treppchenplatz in greifbarer Nähe. Der zweite  Teilnehmer aus unserem Schützenverband, Holger Schräer vom HSV Stöckte, führt nach der ersten Runde die Liste sogar an! Geht der Meistertitel etwa an unseren Schützenverband?

Das Turnier geht jedoch bis zum letzten Pfeil. In der zweiten Runde, in der die Teilnehmer zunehmend auch mit der Hitze zu kämpfen hatten, schaffte es David sich auf den dritten Platz vorzuarbeiten, während Holger (trotz Leistungssteigerung) leider auf den zweiten verbannt wurde. Den Deutschen Meister der Blankbogenschützen stellen letztlich die Bayern - manchmal ist Bogenschießen ein bißchen wie Fußball...

Aber dennoch ist die Freude im Norden groß: Bei nur zwei entsendeten Schützen in ihrer Klasse gleich zwei Medaillen nach Hause bringen - das nennt sich dann wohl hanseatische Effektivität!

Text und Bilder: Janin Egbers

\"\"

Siegerehrung der sechs besten Blankbogen-Schützen (Herren)
\"\"

Die beiden Vertreter des Schützenverband Hamburg: Holger Schräer vom HSV Stöckte (silber) und David Lüdemann vom Bahrenfelder TV (bronze)



Veröffentlicht am
09:40:00 10.11.2016