Pressebericht Norderstedt Open

Bei den Norderstedt Open 2019 konnte nur Waldemar Markov seinen Titel verteidigenMoisburger Schützen dominierten die Auflage-Wettbewerbe

Bei der 15. Auflage der Norderstedt Open, die am vergangenen Samstag zum 2. Mal auf der Schießsportanlage der Schützen-gemeinschaft Norderstedt am Schierkamp im Stadtteil Garstedt ausgetragen wurden, gab es in fast allen Disziplinen neue Titelträger.
Lediglich Waldemar Markov von der Wandsbeker Schützengilde konnte mit der Luftpistole seinen Sieg aus dem Vorjahr wiederholen. Der 2. Platz ging im Finale der besten acht Luftpistolenschützen an Reza Mehrabimoghadam, der für die Gastgeber von der BSG Stadtwerke Norderstedt den einzigen Podestplatz erreichte.

Aber auch sonst konnten die Stadtwerke-Schützen nicht unzufrieden sein. Im Achtelfinale der Luftgewehrschützen warf Athena Salimi den Bundesligaschützen und Titelverteidiger Christian Hirsch (SFC Ottendorf) aus dem Rennen. Auch Patrick Schumacher, der sein Luftgewehr nur zur Qualifikation und bei der letztjährigen Ausgabe der Norderstedt Open aus dem Schrank geholt hat, wusste mit dem besten aller Achtelfinalergebnisse zu überraschen. Im A-Finale belegte Patrick Schumacher einen respektablen 5. Platz, Athena Salimi wurde 7. Als Siegerin durfte sich Julia Schwieger vom SC 69 Rüningen vor ihren Teamkollegen Christian Zierz und Janine Schwieger in die Siegerlisten eintragen. Christian Hirsch entschied dann das B-Finale klar für sich.

Einen Doppelsiegte feierte Angelika Nehter vom Schützenverein Moisburg. Sie setzte sich erst im Finale der Luftgewehr-Auflage-Schützen gegen ihre Mannschaftskameradin Angelika Barth mit 251,9 : 251,2 Ringen durch. Platz 3 ging an den mittlerweile 84jährigen Helmut Schümann vom Schützenverein Roland Bad Bramstedt. Das B-Finale entschied mit Klaus Hartig ebenfalls ein Moisbuger für sich. Im Anschluss setzte Angelika Nehter sich mit der Luftpistole aufgelegt souverän mit 234,6 : 228,4 Ringe gegen Helmut Peters (ebenfalls vom SchV Moisburg) durch. Platz 3 ging an Heinrich Rohwer vom Lufthansa SV Hamburg. Harry Bröhmer von der BSG Stadtwerke Norderstedt belegte in dieser Wertung Platz 6.

Bei den Jugendlichen setzte sich die in der 2. Bundesliga für die SB Freiheit Osterode und bei den Norderstedt Open für ihren Heimatverein der Schützenkameradschaft Marxen startende Monja Neder durch. Im A-Finale bot ihr lange Zeit Ronja Diedrich vom Schützenverein Elmenhorst Paroli, ehe sie sich mit dann doch klar mit 246,9 : 237,3 Ringen durchsetzen konnte. Anna Feller von der BSG Stadtwerke Norderstedt belegte wie im Vorjahr Platz 7. Siegerin im B-Finale wurde Celina Sophie Dahm vom SSV Kassau.

Die Schülerklasse gewann Hannes Dohm vom SSV Kassau vor Enie Clausnitzer vom Schützenverein Elmenhorst.

Jürgen Schumacher
Alle Finalergebnisse gibt es unter www.bsg-stadtwerke-norderstedt.de




Veröffentlicht am
12:54:00 28.01.2019