Schützenverband Hamburg und Umgegend e.V.

Fachverband für Schieß- und Bogensport

Impfaktion gegen das Coronavirus beim Schützenverein Ashausen

“Schützen schützen sich und andere”, so könnte man die heutige besondere Aktion des Schützenvereins Ashausen betiteln, die dieser im vereinseigenen Schützenheim zusammen mit dem DRK – Deutschen Roten Kreuz durchgeführt hat. 

Am heutigen Mittwoch, 01.12.2021 führte der Schützenverein seine erfolgreiche mobile Impfaktion durch, bei der sich nicht nur die vereinseigenen Mitglieder, sondern auch die örtliche Bevölkerung, sowie alle Interessierte aus dem gesamten Landkreis Harburg und den benachbarten Regionen gegen das Coronavirus impfen lassen konnten. Diese Aktion des Schützenvereins Ashausen fand bereits zum zweiten Mal statt. 

Einschränkungen des Schützenvereins in den vergangenen Monaten

Die gegenwärtige Situation und die damit verbundenen Einschränkungen beschäftigen und begleiten viele Vereine im Schützenverband Hamburg, dem auch der Schützenverein Ashausen angehört, schon fast zwei Jahre.

Auf sportlicher Ebene, aber auch im gesellschaftlichen Vereinsleben. Schützenfeste und die allseits beliebten Königsbälle und Besuche befreundeter Vereine mussten abgesagt oder verlegt werden. 

Die Majestäten des Vereins amtieren coronabedingt schon seit über zwei Jahren durchgehend. Ein sportlicher Trainingsbetrieb war lange Zeit schlichtweg nicht oder nur kaum möglich. Erst seit geraumer Zeit ist ein Training und die Wiederaufnahme des Sportbetriebes wieder unter Auflagen möglich und im Schützenheim können bei einem gemütlichen Zusammensitzen wieder alte Erinnerungen ausgetauscht und das gesellschaftliche Leben gepflogen werden. 

Mit Aufnahme der Impfkampagne im Landkreis Harburg war es dem Schützenverein Ashausen in vergangener Zeit wieder möglich, die ein oder andere Vereinsveranstaltung wieder stattfinden zu lassen, um somit wieder Leben in den Schützenverein zu bringen. 

Schützenverein Ashausen führt Aktion zusammen mit dem Deutschen Roten Kreuz Harburg-Land durch

Die erneute mobile Impfaktion des Schützenvereins Ashausen wurde mit dem DRK – Deutschen Roten Kreuz Harburg-Land ins Leben gerufen, welcher auf den Schützenverein zugegangen ist, um somit “Offene Aktionen ohne Termin” für die Bevölkerung durchführen zu können, um hiermit vielen Menschen die Möglichkeit zu geben, sich impfen zu lassen.  

Das mobile Impfteam des Deutschen Roten Kreuzes bestand hierbei aus vielen ehrenamtlich Engagierten, hauptsächlich aus medizinischem Fach- und Unterstützungspersonal. 

Bereits bei der ersten Aktion des Vereins konnten ca. 136 Menschen geimpft werden. Dieses Mal konnte die Zahl sogar knapp mit 200 übertroffen werden. 

“Wir haben diese Zahl von unserer letzten Aktion bereits nach etwas mehr als 2 Stunden wieder erreicht und sind uns sicher, dass wir diese Zahl heute übersteigen werden, was uns alle sehr freut. Bei der letzten Aktion beispielsweise gab es sogar Menschen, die von weit angereist kamen um sich extra bei uns im Schützenverein impfen zu lassen, da sie von Verwandten und Freunden von unserer Aktion gehört haben. Die weiteste Anreise hatte ein Ehepaar aus dem niedersächsischen Ostfriesland”, berichtet der 1. Vorsitzende Marco Bürger

Ashausener Vereinsmitglied erhält Auffrischungsimpfung

Auch Lukas Buchta, Vereinsmitglied des Schützenvereins Ashausen hat sich bei der heutigen Aktion mit einer Auffrischungsimpfung, dem sogenannten Booster, gegen das Coronavirus impfen lassen. Er ist in den Verein während der Coronazeit neu eingetreten und aktiver Schütze. Daneben ist er ehrenamtlich bei der Freiwilligen Feuerwehr aktiv und engagiert sich für das gesellschaftliche Gemeinwohl. 

“Besonders jetzt zum Winter ist es für alle eine beunruhigende Zeit mit den ansteigenden Zahlen. Ich möchte zu Weihnachten gerne meine Familie und Großeltern besuchen und diese Zeit zusammen mit Ihnen ohne Sorgen feiern können”, sagt Lukas Buchta. 

Auch wenn das Wetter bei der heutigen Aktion wieder etwas typisch norddeutsch war, war die Aktion sehr gut besucht. Auch für das leibliche Wohl wurde durch den Schützenverein Ashausen gesorgt. Im Anschluss gab es frisch gegrillte Bratwurst und alkoholfreie Getränke.