Delegiertenversammlung 2016

64. Delegiertenversammlung – Schützenverband Hamburg und Umgegend e.V.
14. März 2016 – Landhaus Jägerhof

Um 19.05 Uhr eröffnete Lars Bathke, Präsident des Schützenverband Hamburg und Umgegend, die 64. Delegiertenversammlung im Landhaus Jägerhof, an der insgesamt 190 stimmberechtigte Delegierte teilnahmen.

Als besonderer Ehrengast wurde Jonny Otten, Vizepräsident Bildung und Verbandsentwicklung des DSB und Präsident des NWDSB, auf der Versammlung begrüßt.
Neben dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder und einigen Grußworten, standen in diesem Jahr 3 Ehrungen auf der Tagesordnung. Angela Schlieder (SV Neuland) erhielt die goldene Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes.

Das bronzene Ehrenkreuz des DSB erhielt der seit 2005 amtierende Kreispräsident Reinhard Pape vom SV Moor / SV Nordheide und Elbmarsch. Heinz-Heinrich Thömen (SV Fischbek / SKV Harburg-Stadt), Kreispräsident und Vizepräsident des Schützenverband Hamburg und Umgegend, erhielt die Goldene Medaille am grünen Band des DSB.
Im Anschluss an die Ehrungen, folgten die Berichte des Präsidiums, der einzelnen Referenten sowie die Entlastungsanträge des Schatzmeisters, des Präsidiums und der besonderen Vertreter. Es folgte die einstimmige Entlastung und die ebenfalls einstimmige Beschlussfassung über den Haushaltsplanentwurf 2016.


Rückblickend auf das Jahr 2015 gab es zwei Großereignisse für den Verband und die Hansestadt Hamburg. Der 59. Deutsche Schützentag im Mai und die geplante Olympia Bewerbung der Hansestadt für das Jahr 2024. Der Deutsche Schützentag in Hamburg war ein tolles Ereignis. Vor allem unter Mitwirkung fast aller dem Hamburger Verband zugehörigen Vereine an dem Festumzug. So wurden die Erwartungen mit 3.500 Umzugsteilnehmern deutlich übertroffen, so Lars Bathke, der im gleichen Atemzug seinen großen Dank für die Unterstützung aussprach.
Etwas enttäuschend blickte Lars Bathke auf das zweite Großereignis zurück. Die gescheiterte Bewerbung um die Olympischen Spiele 2024. Aus seiner Sicht ist die Ablehnung der Hamburger Bürger ein Nein gegen den gesamten Breitensport in und um Hamburg. „Das ist für mich persönlich sehr schade und die Bevölkerung war nicht offen und bereit für diese Spiele,“ so Lars Bathke. Er ist aber auch der Meinung, dass Hamburg nicht in vollem Umfang durch die Bundesregierung unterstützt worden ist, da es sich um ein sportliches Gesamtprojekt der Bundesrepublik gehandelt hätte.

Neben den beiden Großereignissen, gab es 2015 aber noch weitere Ereignisse, wie das Landeskönigschiessen in Maschen und den Landeskönigsball im CCH. Dieser hat 2015 sehr gut funktioniert, die Bands haben ihre musikalische Darbietung sehr ordentlich vorgetragen und werden auch in diesem Jahr am 10. Dezember 2016 wieder im CCH zum Landeskönigsball, spielen.

Neue Landeskönigin wurde Jessica Sabsch aus dem Schützenverein zu Moorburg. Neuer Landeskönig ist Patric Hug vom Schützenverein Neugraben. Patric wird in diesem Jahr die Farben des Hamburger Verbandes in Köln anlässlich des Bundeskönigschießen 2016 vertreten. Ein großer Dank ging auch an die Unterstützung der Radio Hamburg Aktion „Hörer helfen Kindern“. Durch die große Spendensammlung, konnte u.a. ein kleines Mädchen unterstützt werden, dessen Hund zu einem sog. „ Zucker-Schock-Hund“ ausgebildet wird. Dies ist eine großartige und vor allem soziale Sache, die auch in Zukunft in diesem Umfang fortgeführt wird.

Mit großer Spannung erwarteten die Delegierten den Tagesordnungspunkt 15 - „Wahlen“.
Zur Wahl standen in diesem Jahr die Posten des Präsidenten (Lars Bathke), des Vizepräsidenten (Heinz-Heinrich Thömen), des Landesschriftführers (vorgeschlagen wurde hierfür Monika Grabowski), des Landessportleiters (Kurt Narten), sowie die Zuwahl eines dritten Rechnungsprüfers, die Zuwahl von Mitgliedern des Ehrenrates und die Bestätigung der Landesjungendleiterin Petra Putensen.

Fleißig sammelten die Wahlhelfer die Abstimmungszettel Runde für Runde ein und Reinhard Pape verkündete nach der jeweiligen Auswertung der Runde, das Ergebnis. Die Wahlergebnisse können sich sehen lassen. So gibt es keine Veränderung im Präsidium um Lars Bathke. Den ausgeschiedenen Rechnungsprüfer Stefan Schachler wird zukünftig Gerd Behr ersetzen.
Als Ehrenratsmitglieder wurden in diesem Jahr gewählt: Dr. Hartmut Hintze, Karl-Heinz Jahnke,
Dr. Henning von Wedel, Hartmut Wiegers und Günter Schröder. Freuen durfte sich auch Petra Putensen, die als Landesjugendleiterin bestätigt wurde.

Christian Hartz
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit




Veröffentlicht am
11:00:00 08.04.2016